Banner

Neuigkeiten

Das neue JIGS-FSA mit Funktionen für den SAP®-Anwender

JIGS – Jobs intelligent generieren und steuern

Das neue JIGS-FSA mit Funktionen für den SAP®-Anwender

JIGS automatisiert sämtliche Abläufe im Rechenzentrum. So steuert, regelt und überwacht JIGS die Abwicklung von Jobs im heterogenen Rechnernetz.

Terminliche, logische und fehlerbedingte Abhängigkeiten der abzuwickelnden Jobs werden von JIGS anlagenübergreifend im gesamten Rechnernetz berücksichtigt.

piTop als Migrationshilfe bei der OLB

Für die Migration des Kernbankensystems Kordoba Core24 und des Wertpapiersystems KGS (Kordoba Global Securities) vom Großrechnersystem BS2000 auf Unix-Server benötigte die Oldenburgische Landesbank AG (OLB) ein leistungsfähiges Werkzeug zur Softwareverwaltung. Aus dieser Anforderung heraus ist gemeinsam mit Gebert Software die Lösung piTop für das Software Processing entstanden. Die OLB mit Hauptsitz in Oldenburg und über 170 Niederlassungen ist die größte private Regionalbank im Nordwesten Niedersachsens.

piTop mit Praxishilfe für das Software Processing

Die Software-Company piTop hat einen umfangreichen Leitfaden zum Thema Software Processing herausgegeben. Diese kostenlose Praxishilfe beschäftigt sich mit den typischen Problemen bei der Entwicklung von Applikationen und gibt vor allem auch Hinweise zur Optimierung und Lösung.

Software Processing-Tool unter Praxisbedingungen testen

Mit einem zweimonatigen Testangebot bietet die Software-Company piTop einen einfachen Einstieg in das gleichnamige Tool für das Software Processing. Dahinter verbirgt sich ein moderner Ansatz für schlankere Abläufe in der Softwareentwicklung, der neben technischen Schnittstellen auch die organisatorischen Anforderungen abdeckt. piTop steuert dafür einen aktiven Prozess, bei dem aus einfachem Input des Entwicklers automatisch alle notwendigen Aktionen abgeleitet und ausgeführt werden. Dadurch erfolgt eine komfortable Unterstützung des gesamten Software-Lifecycles.

piTop modularisiert sein Tool für das Software Processing

Die Software-Company piTop hat ihr gleichnamiges Software Processing-Tool in eigenständige Module getrennt, damit Unternehmen bei spezifischem Bedarf in der Entwicklung, Einführung und Integration nicht jeweils die gesamte Lösung implementieren müssen. Software Processing bezeichnet den Ansatz, Prozesse in der Softwareentwicklung schlank zu gestalten. Er deckt neben den technischen Schnittstellen auch die organisatorischen Anforderungen ab.

piTop Configuration Management offen für alle Entwicklungsumgebungen

Die Software-Company piTop hat abgeleitet aus den Anforderungen komplexer Praxisprojekte ein eigenständig einsetzbares und leicht implementierbares Modul für das Konfigurationsmanagement entwickelt. Es ist Bestandteil der Software Processing-Plattform „piTop“, die die gesamten Abläufe des Software-Lifecycles durch Integration aller anwenderspezifischen Entwicklungswerkzeuge steuert und alle Schritte in einer intuitiv zu bedienenden Oberfläche zusammenfasst.

Gute Nachricht für Software-Entwickler

Mit dem Tool „piTop Configuration Management“ können Unternehmen auf einfache Weise das Problem der so genannten Change-Überholer in der Software-Entwicklung lösen. Unter diesem in der Praxis sehr verbreiteten Phänomen werden solche Veränderungen an aktuellen Applikationen verstanden, die auch unmittelbar in dem parallel stattfindenden Entwicklungsprozess des nächstens Releases berücksichtigt werden müssen. Dies führt in der Regel im Konfigurationsmanagement zu komplizierten, aufwändigen und häufig auch fehlerbehafteten Change-Prozessen.

Seiten